Blog- Aktion: Mahlzeit! – Nein, meine Suppe esse ich nicht – wer hier wo am Essen nörgelt

Bewertungskrone

Kleines Logo

Nein, meine Suppe esse ich nicht! Herrlich, das ich genau das richtige für mich. Nicht das ich keine Suppe esse aber in dieser Runde der Blogparade Mahlzeit! Dreht sich alles um Suppenkasper. Ihr kennt bestimmt jemanden der ständig am Essen nörgelt oder vieles nicht mag oder seid ihr selber der Suppenkasper?!
Ich habe gedacht dass wir mit unserem Essverhalten in der Familie ganz gut klar kommen. Nachdem ich mir den Beitrag und die Fragen von Sabienes durchgelesen hatte, Habe ich meine Meinung geändert und beschlossen dass es „nicht immer ganz einfach ist“.

IMG_4030Unser Nesthäkchen mit seinen 8 Monaten stellt dabei den unkompliziertesten Teil der Familie dar. Sie will einfach alles essen. Die Brust- und Flaschenzeiten sind schon lang vorbei und sie besteht auf ihre 5 Mahlzeiten. Dabei wird sie richtig böse und ungehalten wenn sie ein doofes Gläschen oder Brei bekommt während wir lecker Brötchen mampfen. Zähne hat sie zwar noch keine aber das stört sie nicht weiter und futtert alles was sie nur irgendwie packen kann und klein bekommt. So isst sie morgens zum Frühstück auch schon ein Stück Banane und Brot oder Brötchen, entweder pur oder mit etwas darauf was man schmieren kann. Gibt es Kartoffeln und Gemüse, wird dies entweder was länger gekocht für sie oder mit der Gabel gedrückt, wobei sie sich ganz gut anstellt und sogar das Gemüse klein bekommt 😉 Sie kennt da gar nichts und möchte alles probieren.

Der Papa ist da auch eher ein einfacher Fall. Er ist froh wenn er eine warme Mahlzeit am Tag bekommt 🙂 Bei ihm ist eher das Problem das er zu wahllos ist. Es gibt so gut wie nichts was er nicht mag und in unserer gemeinsamen Zeit ist es nur ein oder zweimal vorgekommen das es ihm nicht geschmeckt hat und das habe ich noch nicht mal selber gekocht gehabt. Dafür braucht man aber auch nicht mit einer Antwort rechnen wenn man fragt: Was wollen wir denn heute essen, was soll ich kochen, worauf hast du Lust, was magst du gerne? Schokolade, Steak und Würstchen gehen immer, habe ich festgestellt, Nudeln sind auch gern gesehen, Reis eher weniger aber auch den isst er. Es kann also auch schwierig und kompliziert werden mit jemandem der alles futtert.

 

IMG_4028Bin ich ein Suppenkasper?! Eindeutig JAAAAAAA. Ich schätze mich selber als sehr pingelig ein. Es gibt eine ganze Reihe an Dingen die ich nicht essen, dazu gehören Innereien, alles was kein Geflügel, Schwein und Rind ist, Sauerkraut, der Großteil an Fisch, Teewurst ( zum Glück denn da haben wir ja zurzeit schon wieder den nächsten Skandal ) Graupen und und und. Ich seziere Fleisch regelrecht bevor es in meinem Mund landet, Sehnen, Fett, Adern, dass muss alles weg. Ist die Haut nicht knusprig genug beim Hähnchen, weg damit, Knorpel und Knochen, bloß weg. Gegrillte Würstchen und Fleisch das keine „Farbe“ hat bleibt liegen. Salat mit Mayonnaise im Sommer bleibt in der Schüssel. Das fängt aber schon beim Einkauf an, das alles stundenlang von mir begutachtet wird bevor es im Wagen landet. Es kommt auch vor das ich ein Gericht oder Teile davon nicht essen kann weil die Größe der Zutaten nicht passend für mich ist, oder ein Gewürz benutzt wurde was ich nicht mag, darin eine Sorte Gemüse ist die ich nicht esse…. Ja, mit mir hat man es nicht leicht.

Eigentlich brauche ich mich nicht wundern das unsere große Maus (2,8 Jahre) so ein „spezielles“ Essverhalten an den Tag legt 🙂 Als ich abgestillt hatte und sie anfing zu essen haben wir ihr auch alles zum probieren gegeben. Was wir gegessen haben durfte sie auch. Aber es hat sich trotzdem ganz schnell heraus gestellt das sie mit Vorliebe Süßigkeiten, Würstchen, Fleisch und Fisch isst. Joghurt steht auch noch ganz oben, gefolgt von Weintrauben.
Sie isst kein Obst, kein Gemüse, kein Brot, außer Laugenbrezeln. Wir haben es auch aufgegeben meinen Eltern zu sagen was sie mag und was nicht wenn sie bei Oma und Opa zu Besuch ist. Denn dann ist sowieso alles anders. Kommt sie wieder hat sie direkt 2 Kilo mehr auf der Waage 🙂 Laut Kinderarzt gibt es nun mal Kinder sie sich nur von Würstchen ernähren, das gibt sich mit der Zeit. Aha …

Auch dieses Mal gibt es einige Fragen die ich gerne beantworten möchte:

  • Wie geht ihr mit den Suppenkaspern in eurer Familie um?
  • Habt ihr besondere Tipps und Tricks, wie ihr eure Kinder zu gesundem Essen überzeugt?
  • Wie reagiert ihr, wenn es dem Mann (Freund, Frau, Freundin) nicht schmeckt?
  • Kocht ihr manchmal oder regelmäßig eine extra Mahlzeit für einen eurer Lieben?
  • Was macht ihr, wenn es sich bei dem Suppenkasper – oh wie peinlich! – um einen Gast in eurem Haus handelt?

 

Da ich neben unserer Tochter der größte Suppenkasper bei uns bin, klappt es mit dem kochen ganz gut. Ich mache es einfach so wie es für mich in Frage kommt und alle anderen futtern 🙂 Bis jetzt hat sich noch niemand beschwert und allen geschmeckt.

IMG_2117Bei uns herrscht das Motto: PROBIERT WIRD, über das auf essen können wir reden- wir zwingen unsere Kinder nicht den Teller leer zu machen oder Dinge zu essen die ihnen nicht schmecken. Wir möchten ja auch nicht gezwungen werde. Aber da Geschmäcker bekanntlich unterschiedlich sind, möchte ich schon dass alles einmal probiert wird. Wenn es nicht schmeckt, ist es in Ordnung dann bleibt es am Rand liegen und wenn es schmeckt gibt es gerne Nachschlag. Aber keiner kann sagen: Mag ich nicht ohne es probiert zu haben.
IMG_2035Stinkig werde ich nur wenn jemand die ganze Zeit im Essen rumstochert, das Gesicht verzieht und mehrere Male erwähnt das es nicht schmeckt, man es nicht mag und was weiß ich sonst noch daran aus zu setzen ist. Kann vorkommen, dann stellt man den Teller weg! Bei so einem Genörgel schicke ich die Person dann auch schon mal vom Tisch oder fordere sie auf sich etwas selber zum essen zu machen anstatt den anderen das Essen madig zu machen, denn dass finde ich unverschämt. Zudem kann man Sachen die man nicht mag auch dezent an die Seite schieben.

IMG_2119Wenn wir Besuch zum Essen bekommen, ist eigentlich schon vorher klar was gerne gegessen wird und wo z.B. Allergien bestehen oder was gar nicht gegessen wird oder wir bereden schon vorher was gekocht wird. Wenn es dann trotzdem nicht schmeckt, tja, Pech gehabt. Dann kann ich schauen was wir alternativ im Kühlschrank haben oder derjenige muss sich ne Pizza bestellen.

100_2250Am Anfang habe ich mir wirklich sehr große Sorgen und Gedanken um die Maus und ihr Essverhalten gemacht. Heute sehe ich das viel viel lockerer. Sie ist ein Kind was über den Tag verteilt kleinere Sachen zu sich nimmt und nicht 2/3 große Mahlzeiten. Sie sitzt mit am Tisch wenn es Essen gibt und wenn sie nicht ist, Pech. Aber dann soll sie auch nicht 2 Minuten danach ankommen. Hört sich für einen Außenstehenden vielleicht sehr hart an doch so fahren wir alle am besten und gehen unnötigen Streitereien aus dem Weg. Kein Essen, keine Süßigkeiten, das ist meine einzige Bedingung. Und wenn sie Hunger hat kommt sie auch von alleine und sagt was sie gerne möchte.
IMG_4035Ein wenig konnte ich schon tricksen. So bekommt sie anstatt Brot, das sie eh nur zermatscht eben Cornflakes oder Müsli zum Frühstück. Gemüse wird püriert und kommt als Soße auf den Teller, welche sie komischerweise dann auch gerne isst, auch mit Käse vermischt und paniert als Gemüsestäbchen oder Frikadelle wird es gegessen. Und wenn man einen schönen Dip dazu macht, schmeckt auch Obst und Rohkost ganz lecker . Je mehr wir sie ignorieren und so besser isst sie.

IMG_0180Ansonsten essen wir selber auch mehr Gemüse, Obst und Salat und Zwischendurch eben einen Joghurt anstatt Schoki und so möchte sie dann auch immer etwas davon.
Extra gekocht wird hier nicht, da keine Allergien oder Unverträglichkeiten vorliegen, es gibt mehr Reis und Nudeln als Kartoffeln aber wenn die auf den Tisch kommen dann gibt es eben Kartoffeln und entweder sie werden gegessen oder man hat nur Gemüse und Fisch/Fleisch.

 

In diesem Sinne, wird gegessen was auf den Tisch kommt 😉

Und wer jetzt Hunger bekommen hat oder wissen möchte wer noch alles einen Suppenkasper in der Familie hat, der schaut am besten bei Sabienes vorbei und stöbert in den Beiträgen der anderen Teilnehmer. Und zu gewinnen gibt es auch noch etwas Schönes:

  • Die Fa. Mind Cookies verschenkt eine Premium Mix Packung mit 12 leckere Effekt-Cookies.
  • Regiondo, der Spezialist für Ausflüge und Freizeit spendiert 10 Gutscheine à 25,00 Euro
  • Das Portal Gute Gutscheine verschenkt einen Amazongutschein von sage und schreibe 50,00 Euro!
  • Von Sparlingo gibt es einen Einkaufsgutschein von Zalando im Wert von 25,00 Euro
  • Der Häfft-Verlag spendiert wunderschöne Notizbücher aus seinem Sortiment
  • Einen Gutschein von 25,00 € gibt es von windeln.de
  • Der Online-Juwelier Faszinata sponsort einen Einkaufsgutschein von 25,00 €
  • Und Sabienes legt noch 2x das Buch Mondyoga mit dazu

 

Advertisements

Über Queen of Home

Im Moment verbringe ich meine Zeit damit, an meinem Blog https://queenofhome.wordpress.com/ zu arbeiten und den Weg vom Wickeltisch in die Küche zur Milchflasche zu planen. Auf dem Weg dahin liegt der Flur des Spielzeuggrauens und so manch einer wurde schon von Teddy verschleppt und nicht mehr gefunden.....
Dieser Beitrag wurde unter Blogger-Aktion, Essen und Trinken, Mahlzeit! abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Blog- Aktion: Mahlzeit! – Nein, meine Suppe esse ich nicht – wer hier wo am Essen nörgelt

  1. Petra schreibt:

    bei uns ist die kleinste beim essen am einfachsten zu handhaben,und ansonsten heisst es halt stell dir nen kleenen teller daneben und was du garnicht magst pickst du aus dem essen halt raus,,

  2. Manni schreibt:

    Gerade merke ich, wie vielseitig dieses Thema ist und dass trotzdem viele Paralellen bei allen zu finden sind.

    Mein Söhnchen ist übrigens auch einer, der sich mal nur von Wienerle und Müsli oder Cornflakes ernähren kann. Das ändert sich aber tatsächlich immer wieder mal.

    Schöner Beitrag,

    lG
    Manni

  3. Sabienes schreibt:

    Mein Jüngster hat sich in dem Alter, in dem jetzt deine Maus ist, hauptsächlich von Fleischwurst ernährt. Das gibt sich dann wieder mit der Zeit.
    Mit teilpürierten Gemüsesuppen habe ich gute Erfahrungen gemacht, weil dann die Kids etwas zu Aussortieren hatten. Wenn dann der Feind gebannt war, konnte man den Rest ja essen … 😉
    LG
    Sabienes

  4. sabo schreibt:

    Nee oder? Die Spaghetti-Spinnen hab ich auch mal gemacht. Und danach hab ich mir geschworen: Einmal und nie wieder! So eine elende Fisselarbeit und am Ende wird das eh nicht für voll genommen 😦
    Ansonsten … weiß ich, was ich nachher zu tun habe 😀
    LG, Sabo

    • Queen of Home schreibt:

      na ich hoffe doch deinen beitrag schreiben wenn du dass nicht schon hast 😉
      Darfst aber auch gerne was von meinen Bildchen nachkochen *grins*
      Leider kamen die Spinnen hier auch nicht so gut an wie erwartet, komischerweise wenn es Nudeln und Würstchen getrennt ist, ist die Maus kaum zu bremsen. Da wollt man ihr was Gutes tun….

Deine Meinung ist gefragt :

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s