Mahlzeit! Was koche ich heute – Inspiration beim Kochen

BewertungskroneLogo Mahlzeit

Ehrlich gesagt, habe ich heimlich gehofft dass dieses Thema auftaucht. Natürlich gehöre ich mit meinen 16 Jahren Dauerkocher noch nicht so denen die sich beschweren dürften aber wenn man es von einer anderen Seite betrachtet ist das immerhin mein halbes Leben. Und oft habe ich absolut keine Ahnung mehr was wir essen sollen oder ich kochen soll. In solchen Situationen bin ich dann auch sehr unmotiviert und die „Inspiration“  muss mich einfach „vom Hocker hauen“ sonst wird es leider nichts. Wem es ähnlich geht oder vielleicht so voller Ideen ist das er gar nicht genug kochen kann, der schaut am besten mal bei Sabienes und ihrer Blogparade rund um Ernährung & Co vorbei wo das Thema in dieser Woche lautet: Inspiration beim Kochen.
IMG_5092IMG_0212Ich versuche viel mit frischen Produkten zu kochen und weitgehend auf fertig Produkte, Gewürze, Soßen etc. zu verzichten. Dabei nehme ich aber sehr gerne tiefkühl Gemüse. Das kann man portionieren, lagern und ist immer schön frisch und gammelt nicht nach 2 Tagen. Bei uns kommen hauptsächlich Dinge auf den Tisch die einfach zu zubereiten sind oder schnell gehen.

IMG_0330IMG_0785Ein großer Fan bin ich von Gerichten die ich in einer Pfanne/ Wok/ Topf machen kann oder  nur alles zusammen in den Ofen schieben brauche. Wie zum Beispiel, Hühnchenbrust mit Gemüse auf Reis oder Hähnchenkeulen mit Kartoffeln und Gemüse auf dem Backblech.

100_1633IMG_0474Nudeln in allen Varianten stehen auch hoch im Kurs. Aber auch schon mal ein Omelett oder Pfannekuchen. Wir sind bekennende Fleischesser und so gibt es zum Schnitzel eine schnelle Gemüsepfanne und lecker Salzkartoffeln und alle sind glücklich. Kartoffel Gerichte jeder Art sind hier auch beliebt, sie sind günstig, machen lange satt und lassen sich prima kombinieren.

100_1635IMG_0198Am Wochenende ist dann mehr Zeit und Ruhe, da gibt es dann auch schon mal etwas aufwendigere Gerichte wie Braten oder eine Torte. Wir mögen einfaches Essen was aber dennoch etwa her macht, ein Salatteller mit gebratenen Filetstückchen, einem leckeren Brot und Dip kommt grad im Sommer oft bei uns auf den Tisch.

100_1555100_1620Aber ich lasse mich auch von der Auswahl der fertig Produkte inspirieren und so gibt es hier auch schon mal eine Reispfanne, Lasagne oder Pizza. Allerdings nur mit frische Teig und selbst diese wird auf jedenfalls noch mal mit Käse verfeinert.

– Kocht ihr eure Mahlzeiten selber oder habt ihr einen Menschen, der das für euch erledigt (Partner, Mutti, Kantine)

IMG_4230Oh dass wäre schön. Als ich noch zu Hause gewohnt habe hat natürlich die Mama gekocht. Aber auch ab und an der Papa oder beide gemeinsam. Da konnte man gut zusehen aber auch schon mal helfen.
Ich bin schon früh von zu Hause ausgezogen und habe bei meinem damaligen Freund gewohnt. Für mich war es selbstverständlich und auch sehr interessant ein zu kaufen und die Mahlzeiten für uns zu zubereiten. Da war ein Topf Nudeln mit fertiger Soße schon ein Festmahl und ich musste mich langsam rantasten.
Auch in der Ausbildung und später im Beruf musste ich immer viel selber kochen und so ist es auch noch bis Heute.

IMG_4314Ich koche selber. Für meine bessere Hälfte, unsere Mädels und mich. Manchmal bleibt auch was für Freunde oder Mama übrig was dann eingefroren oder verschenkt wird, z.B. Marmelade oder Suppe.
Nun kommt auch das große OUTING und ich gestehe dass ich wirklich sehr pingelig bin was Essen betrifft. Ich habe immer eine genaue Vorstellung von dem was ich koche und wie es sein sollte außerdem versuche ich immer so viele Arbeitsschritte wie möglich zur selben Zeit zu erledigen damit ich Zeit spare. So laufe ich immer wie ein aufgescheuchtes Huhn durch die Küche und kann es gar nicht leiden wenn jemand um mich herum ist. Auch Hilfe annehmen ist nicht immer  meine Sache. Da muss ich mich schon auf die Leute verlassen können und sie gut kennen. Ich werde wahnsinnig wenn ich sage dass ich die Zwiebel in 8 Spalten geschnitten haben möchte und dann irgendwelche unidentifizierbaren Brocken auf dem Brett serviert bekomme. Ja,  man kann sich auch anstellen aber so hat halt jeder seine Macke.

Ausnahme wenn wir auswärts essen gehen. Aber selbst dann habe ich meist etwas zu meckern. Wenn ich in einem guten Restaurant sitze und etwas bestelle das mich 22,00 Euro kostet dann erwarte ich auch frisches Gemüse und keines aus dem Tiefkühler. Da kann ich auch zu Hause bleiben.

IMG_2740Und noch eine weitere Ausnahme ist meine Mama. Die wirklich super kochen kann und meistens genau unseren Geschmack trifft und sogar den von Bekannten und Freunden. Da brauche ich mir nie Gedanken machen und haue mir immer schön den Bauch voll mit all den leckeren Sachen. *schmatz*

– Wo holt ihr euch eure Inspirationen, eure Ideen: Kochbücher, Kochshows, Internet?

Ich sehe gerne Kochsendungen aber mehr zur Unterhaltung. Es ist selten ein Gericht dabei wo wir sagen dass wir das unbedingt mal machen sollten.
Wenn mir etwas im Kopf rumspukt dann schaue ich gern im Internet auf diversen Koch und Rezeptseiten nach. Da sieht man direkt wie es zubereitet wird, wie es aussieht und welche Erfahrung die Leute damit gemacht haben. Aber zu 90% ist es immer Eigenkreation 😉

– Wie viele Kochbücher gibt es in euerem Haushalt? Habt ihr ein Lieblingskochbuch?

Jetzt musste ich doch tatsächlich nachzählen gehen 😉 Also bei uns gibt es 7 Kochbücher und eine Reihe von Heften.
Wenn ich unterwegs bin und ich sehe ein Rezeptheft was mich anspricht dann nehme ich es mit. Gebraucht habe ich allerdings noch keines davon, ich überlege mal ob ich sie nicht verlose.
kochbuchMein Lieblingskochbuch ist das „elektrische kochen“. Dies stammt noch aus meiner Ausbildungszeit und das ist auch das einzige was ich regelmäßig benutze. Meist um die Grundrezepte für verschiedene Kuchenteige zu suchen. Irgendwie will das nicht in meinem Gedächtnis bleiben.
Bei uns wird auch sehr selten nach Rezept gekocht. Ich koche immer aus dem Kopf und wenn ich ein neues Rezept habe wird dies auch meistens abgewandelt.

– Nehmt ihr eure Hauptmahlzeit mittags oder abends zu euch?

IMG_2145Wir Essen zu 90% Abend warm. Am Wochenende frühstücken wir ja meistens immer erst sehr spät und ausgiebig und nachmittags gibt es dann eine Kleinigkeit wie Obst, Joghurt ein Stück Kuchen usw. Wir essen abends zusammen und danach werden die Kinder fertig gemacht und ins Bett gebracht.

100_1654In der Woche sieht es genauso aus. Meine bessere Hälfte ist ja arbeiten, er bekommt ein Lunchpaket mit oder auch schon mal die Reste vom Vortag. Ich frühstücke früh mit den Kindern und dann gibt es mittags, Cornflakes, Brote, Salat, Obst, Joghurt, Ei je nachdem was unser Haushalt hergibt. Zum Abend koche ich dann wieder, ist zwar nicht so gesund vorm schlafen gehen warm zu essen aber dies ist der einzige Zeitpunkt in der Woche an dem wir alle zusammen sind.

 

– Kocht ihr aus gesundheitlichen Gründen oder weil ihr auf Diät seid, nach einem bestimmten Ernährungsplan?

100_1672Nein, nicht wirklich. Wir essen das was uns schmeckt und worauf wir Lust haben. Aber wir versuchen darauf zu achten mehr Gemüse, Salat und Obst zu essen.

Advertisements

Über Queen of Home

Im Moment verbringe ich meine Zeit damit, an meinem Blog https://queenofhome.wordpress.com/ zu arbeiten und den Weg vom Wickeltisch in die Küche zur Milchflasche zu planen. Auf dem Weg dahin liegt der Flur des Spielzeuggrauens und so manch einer wurde schon von Teddy verschleppt und nicht mehr gefunden.....
Dieser Beitrag wurde unter Blogger-Aktion, Essen und Trinken, Mahlzeit! abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Mahlzeit! Was koche ich heute – Inspiration beim Kochen

  1. Der NetzBlogger schreibt:

    Hallo Andrea,
    ich bin eher der klassische Kocher. Auch wenn ich mal im web etwas interessantes finde, so gehe ich nicht direkt auf die Suche nach neuen Rezepten.
    Manchmal fällt mir während des Kochens etwas ein. 😉
    Ich schaue gerne Topfgeldjäger und bin froh, dass es die Rezepte online zu lesen gibt. 🙂
    Dennoch koche ich sie nicht alle nach. Dazu ist meine Lebenspartnerin nicht neugierig genug. 😉
    Das ist manchmal schade aber verhungern werden wir nicht. 😉

    Deinen Artikel finde ich richtig gut. Vielen Dank dafür. 🙂

    LG Timm

    • Dickbauchhase schreibt:

      Guten Abend,
      ui ich finde es toll wenn Männer kochen. Und sich auch noch so dafür interessieren, schade das deine Partnerin da nicht so „neugierig“ ist. Dennoch ist das einfachste meist doch das Beste und ich kenne auch genug Leute die sagen: Was der Bauer nicht kennt, isst er nicht.
      Topfgeldjäger??? Muss ich nachher direkt mal nachsehen was das ist, sagt mir rein gar nichts.
      liebe Grüße
      Andrea

      • Der NetzBlogger schreibt:

        Ich sage auch immer, dass sie aus der Küche „verschwinden“ soll. Das ist aber schwierig, da sie ja sehen möchte, wie ich das Essen mache. 😉
        Topfgeldjäger ist eine tollle Kochsendung im ZDF.
        http://topfgeldjaeger.zdf.de/

        Normalerweise moderiert auf lustiger Art Steffen Hänsler und Frank Rosin testet das Essen der Kandidaten.
        Es gibt immer wieder Aktionswochen, damit es nicht langweilig wird.
        Anfangs war es Frauenteam gegen Männerteam.
        Jetzt gibt es gemischte Gruppen.
        Ich finde die Sendung klasse und Steffen Hänslers „schnelle Nummer“ habe ich wirklich schon öfters gemacht. 🙂
        LG Timm

  2. Sabienes schreibt:

    Schöne Fotos, leckeres Essen – und ich bin gerade auf Diät! 😉
    Ich bewundere immer wieder Frauen, die ihre Küche so im Griff haben, wie du.
    Danke für den schönen Beitrag!
    LG
    Sabienes

    • Dickbauchhase schreibt:

      Vielen Dank für das Kompliment. Ja ich bin schon ein Genie; denn ich beherrsche auch das Küchenchaos *lach* Im Ernst: ich steh auch manchmal einfach nur da und habe keine Ahnung, meist gibt es dann Nudeln oder Strammen Max oder Vergleichbares 🙂

  3. sabo schreibt:

    Hallöchen Andrea,
    ich hätte die abgebildeten gerichte gerne in der Reihenfolge. Okay, den Geflügeldino können die Kids haben, da kann ich großzügig sein 🙂
    So möglichst alles aus einem Topp mach ich auch zu gerne. Schließlich muss ich den Mist ja hinterher wieder abwaschen 😉
    Und pingelig kann ich auch sein- es kommt mir also einiges bekannt vor.
    Find ich gut, gefällt mir. Und ich freu mich, dass ich heute schon lesen konnte, wie es bei Dir zugeht.
    Ich hab zwar mein Backbuch in der Küche, aber meistens flitze ich mit einem Zettel auf dem dann solche Sachen wie 500 Mehl, 240 H2O etc draufstehen vom PC in die Küche. Witzig, oder?
    Liebe Grüße,
    Sabo

    • Queen of Home schreibt:

      Allerliebstes Sabolein,
      die Dinos sind echt lecker, hatte ich ja schonmal drüber berichtet.
      Oh ja spülen gehört hier auch zu den Hass Aufgaben.
      Aber ich freue mich natürlich immer wenn ich auf jemanden treffe dem es ähnlich geht oder man den selben Geschmack hat 😉
      Hehe, dass kenne ich auch zu gut. Dank meines Menne habe ich zwar alle technischen Möglichkeiten Daten zu speichern und dennoch hängt mein Kühlschrank voll mit Notizen über Back Angaben 😉 Die gute alte Zettelwirtschaft ist wohl doch nicht klein zu kriegen 😉 Ich werde wohl meinen morgigen Fundstück der Woche Beitrag mal dem Zettelchaos widmen und ein Paar Ordnungsideen posten *lach*

      • sabo schreibt:

        Och, den Ordnungs- und Aufräumflitz hab ich auch manchmal. Zumindest, wenn wieder zig Zettel vom Kühlschrank runtergefallen sind. Dann hab ich auch immer gaaaaanz tolle Ideen, wie ich es anders machen könnte.
        Aber mein Lieblings-Waffelteigrezept pappt immernoch am Kühlschrank und wird auch regelmäßig genutzt. Wenigstens das muss ich nicht jedes Mal neu ausdrucken *lach*

Deine Meinung ist gefragt :

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s