Blogparade: Mahlzeit! – es darf genascht werden; Zucker- Die Süße des Lebens

Bewertungskrone

Kleines Logo von Mahlzeit!, die Blogparade über Ernährung

Die Blogparade „Mahlzeit!“ Auf  Sabienes Traum Bilder ist mit vollem Erfolg gestartet. Nachdem wir letzte Woche einen Einblick in unser Frühstücksverhalten bekommen haben geht es in dieser Runde um „Die Süße des Lebens“. „sweets for my sweets sugar for my honey“ *träller* Hier könnt ihr alle „Zuckersüßen“ Beiträge nachlesen und schauen wer gerne nascht und wer lieber auf Zucker verzichtet.Da schon so viele in ihren Beiträgen, teilweise sehr detailliert, auf das Thema Zucker eingegangen sind, möchte ich mich gar nicht erst lange damit aufhalten und lege direkt los 🙂

ICH BIN EIN ZUCKERJUNKIE

Nein, so schlimm ist es nicht aber ich muss gestehen das ich Zucker zu mir nehme und auch nicht gerade wenig.
Zuckerersatz kommt für mich nicht in Frage. Ich kann den Geschmack einfach nicht leiden. Natürlich ist es Geschmackssache aber wenn ich schon Cola & Co trinke dann bitte mit richtigem Zucker.

Schade finde ich es allerdings schon dass mittlerweile in fast jedem Produkt Zucker oder versteckter Zucker zu finden ist. Wenn man z.B. einen Naturjoghurt hat und passierte Früchte dazu gibt, schmeckt dies nicht nur frisch und lecker es ist auch noch gesünder wie die fertigen „Fruchtjoghurt“ die zum Großteil sowieso nur aus Zucker und Aroma bestehen.

IMG_4925 Bei uns darf genascht werden. Egal ob Schokolade, Chips oder Gummibärchen. Bei uns findet jeder Naschkram früher oder später den Weg in unseren Einkaufswagen.

UNSER NASCHVERHALTEN

IMG_2043Wir essen gerne Süßigkeiten, am meisten aber abends und dann wenn wir am PC arbeiten oder Fernsehen schauen.
Genau das Richtige um seine Fettpölsterchen auf zu bessern.
Da ich generell kein Idealgewicht besitze bin ich da leider manchmal etwas nachlässig. Wenn ich schon 20 Kilo zuviel habe macht ein Stück Schoki mehr oder weniger es auch nicht schlimmer. Ich kann da sehr undiszipliniert sein und wenn es sein muss auch eine halbe Packung Eis alleine futtern L Wenn ich Lust auf Schokolade & Co habe, esse ich dieses, mir reicht aber auch ein Stück oder 2.
Meine bessere Hälfte vertritt da den Grundsatz: Viel hilft auch viel und verdrückt auch schon mal eine Tafel Schokolade alleine bis ich mir ein Stück genommen habe.

IMG_3618Auch unsere große ist eine richtige Naschkatze, sie kann den ganzen Tag Süßigkeiten essen.
Oft versuche ich  bewusst Naschereien zu kaufen die Menne und Töchterchen nicht mögen damit  ich auch mal etwas davon abbekomme oder ich verstecke die Dinge die ich gerne Esse, allerdings ohne Erfolg, die beiden besitzen so etwas wie einen Süßigkeiten Radar.

WAS WIR GERNE NASCHEN

IMG_4568IMG_4885Meine bessere Hälfte futtert eigentlich alles was ihm in die Finger fällt. Kuchen in allen Varianten passt immer. Am liebsten in Form von „Fingerfood“ wie z.B. kleine Muffins, Berliner, Windbeutel usw. Schokolade kommt direkt dahinter. Dabei hat er auch keine spezielle Lieblingssorte sondern mag alles. Danach kommen Kekse und Plätzchen in allen Formen und Varianten. Und selbst als ich ihn noch mal gefragt habe ob es irgendetwas gibt das er nicht isst, musste er selber überlegen 🙂

IMG_4556Unsere Tochter liebt „Gummi“ Gummibärchen in allen Varianten allerdings kein Lakritz und auch nicht unbedingt die wo der weiße Schaum darunter ist, das kann sie nicht kauen :-)Schokolade kann sie auch futtern, egal welche, sie hat da keine Ansprüche. Danach kommen dann schon Pommbären .Dafür isst sie nicht gerne oder gar keinen Kuchen.

IMG_2406Ich bin da schon etwas anspruchsvoller. Auch wenn ich viel und gerne nasche kommen für mich nur bestimmte Sachen in Frage und wen es die nicht gibt dann esse ich lieber nichts. Am liebsten mag ich Trauben Nuss Schokolade, Raffaello, Rocher, Toffifee, Joghurt Schoki, Marzipan, und Pico Ballas. Auch Erdnüsse esse ich gerne, in Verbindung mit Schokolade und oder Karamell dann reicht mir aber auch schon ein halbes Snickers. Ja, es sind viele Marken Produkte dabei, liegt aber daran das ich die meisten „No Name“ Produkte einfach nur geschmacklich Widerlich finde. Mit der Schokolade aus Adventskalendern z.B. könnt ihr mich jagen. Auch Kaubonbons, Lakritz und Mäusespeck bekomme ich nicht herunter. Auch esse ich keine Lutscher und keine Schokolinsen (Smarties) und Sachen wo Alkohol drin ist wie Mon Cheri oder Weinbrand Sachen, huaaaaaaaaaa, da schüttelt es mich auch. Kuchen esse ich auch nicht gerne und bei Sahne und Buttercreme Torten verzichte ich liebend gerne. Dafür esse ich dann lieber mal ein Eis aber auch da nur bestimmtes. Allerdings bin ich ein echter Smoothie und Milchshake Fan und mixe diese gerne selber mit frischen oder TK Früchten. Wenn also nichts dabei ist was mich anspricht verzichte ich gerne 🙂

ICH BIN EIN SPIELVERDERBER

Auch unsere Kinder dürfen Süßigkeiten essen.  Allerdings gibt es einige Regeln an die wir uns halten. Wer nicht richtig gegessen hat braucht auch keine Schokolade. Unsere große meint oft wenn sie morgens einmal in ihr Brot gebissen hat darf sie Gummibärchen essen so viel sie will. Dass gibt es hier aber nicht. Wer nicht isst, isst auch kein Süßes. Dies hört sich zwar sehr hart an und ich bin auch schon von anderen Eltern  dafür kritisiert worden mit Sätzen wie: „Die Kleine ist doch schon so schlecht dann lass ihr doch wenigstens die Kekse“.
Nein, genau aus diesem Grund mache ich dies nicht. Ja unsere Maus ist sehr schlecht. Aber ihr reicht das was sie zu sich nimmt und wenn sie Hunger hat kommt sie auch von alleine und möchte etwas zu essen haben. Ich versuche meinen Kindern ein „gesundes“ Verhalten zum Essen bei zu bringen und dies sieht aus unserer Sicht so aus das Süßigkeiten als Genussmittel zählen und nicht zu den Grundnahrungsmittel.

WAS KOMMT AUF DEN TISCH

Wir trinken Hauptsächlich Mineralwasser. Kaffee und Tee. Während ich meinen Kaffee nur mit Milch mag trinke ich den meisten Tee nur mit Zucker. Ausgenommen sind Heil- Teesorten, die trinke ich wenn es schon sein muss entweder ohne oder mit etwas Honig.
Die Kinder trinken ebenfalls Wasser oder ungesüßten Tee. Wenn wir schon mal Saft holen dann wird er auch verdünnt. Milch wird eigentlich nur im Kaffee verwendet oder zu Cornflakes.
Erfrischungsgetränke mit und ohne Coffein werde meist nur gekauft wenn Besuch ansteht oder wir mal ausgehen. Es sei denn wir sind total auf „Entzug“
Es scheiden sich die Geister aber Dinge wie Bananen und Joghurt gehört bei uns NICHT zu den Süßigkeiten  und dürfen gerne gegessen werden, auch abends oder Zwischendurch.
Gerne greifen wir auch auf einfache Butterkekse z.B. zurück anstatt auf Schokolade.

WURST GEGEN SCHOKOLADE

Ich bin sowieso mehr der herzhafte Typ. Wenn ich mich entscheiden müsste würde ich immer das Mettbrötchen der Schokolade vorziehen, das Steak gegen mein Eis tauschen oder ein  leckeres Lachsbrötchen mümmeln. Aber auch hier bin ich wieder anspruchsvoll und esse nicht alles, Salami, Teewurst, Blutwurst, grobe Leberwurst, Schinken- oder Fleischwurst mag ich gar nicht oder sehr ungern, dann würde ich den Käse oder ein schönes Ei wählen 🙂

So, das war mein kleiner Einblick in das süße Leben bei uns.

IMG_4921

Zum Schluss habe ich noch die Sponsoren, die die Blogparade unterstützen für Euch:
 – Die Fa. Mind Cookies verschenkt eine Premium Mix Packung mit 12 leckere Effekt-Cookies.
 – Regiondo, der Spezialist für Ausflüge und Freizeit spendiert 10 Gutscheine à 25,00 Euro
– Das Portal Gute Gutscheine verschenkt einen Amazongutschein von sage und schreibe 50,00 Euro!
– Von Sparlingo gibt es einen Einkaufsgutschein im Wert von 25,00 Euro
– Der Häfft-Verlag spendiert wunderschöne Notizbücher aus seinem Sortiment
– Einen Gutschein von 25,00 € gibt es von windeln.de
– Und Sabienes legt noch 2x das Buch Mondyoga mit dazu

Advertisements

Über Queen of Home

Im Moment verbringe ich meine Zeit damit, an meinem Blog https://queenofhome.wordpress.com/ zu arbeiten und den Weg vom Wickeltisch in die Küche zur Milchflasche zu planen. Auf dem Weg dahin liegt der Flur des Spielzeuggrauens und so manch einer wurde schon von Teddy verschleppt und nicht mehr gefunden.....
Dieser Beitrag wurde unter Blogger-Aktion, Essen und Trinken abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Blogparade: Mahlzeit! – es darf genascht werden; Zucker- Die Süße des Lebens

  1. Sabienes schreibt:

    Ich finde es schon gut, gerade bei einem schlecht essenden Kind die Süßigkeiten erst dann zu erlauben, wenn vorher was „Gescheites“ gegessen wurde. Freunde von uns praktizieren dies auch mit sehr viel Erfolg bei ihrem Sohn.
    LG
    Sabienes

  2. sunny69a schreibt:

    Hallo Andrea,
    ist ja witzig, Süßigkeiten mit Alkohol finde ich auch absolut widerlich. Mein Mann schwört auf Mon Cherie und da braucht er überhaupt keine Angst zu haben, dass Nina oder ich ihm auch nur ein Stück weg essen *brr* Mit den Süßigkeiten nach „echtem“ Essen stimmen wir überein, das habe ich auch immer so gehalten, zum Hunger stillen oder satt machen sind sie nicht geschaffen.

    Liebe Grüße
    Sandra

Deine Meinung ist gefragt :

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s