Blogger- Aktion: Sandra und Sandra suchen #3

Bewertungskronesabosunny-suchen1

Heute geht es um den dritten Teil der Blog-  Aktion Sandra und Sandra suchen.
Rund um das Thema Winter möchte Sandra auf Sabo (tage) buch gerne unsere Eindrücke, Erfahrungen, Meinungen und Interessen wissen und natürlich schreibt sie auch etwas dazu.

Ich bin geteilter Meinung was den Winter angeht. Genauso was den Sommer betrifft aber das ist wieder ein anderes Thema.
Am Winter mag ich die besinnliche Stimmung wenn es auf Weihnachten zu geht. Wenn es früh dunkel wird und überall die Lichter leuchten. Ich liebe es verschneite Landschaften zu sehen, das ist sehr friedlich. Außerdem mag ich es, dick eingemummelt, einen Winter Spaziergang zu machen, die Luft ist frisch und klar und der Schnee knirscht unter den Füßen. Wie ein kleines Kind versuche ich Schneeflocken mit dem Mund zu fangen und bin froh über ein wenig Abkühlung von den heißen Tagen. Schneemänner baue ich nur der Kinder zu liebe, auch einer Schneeballschlacht kann ich nicht wirklich etwas abgewinnen da ich mal einen Schneeball ins Auge bekommen habe und dann Stundenlang beim Doc saß der versucht hat mir die Steinchen und Sand aus dem Auge zu holen. Dafür lege ich mich gerne in den Schnee und mache den berühmten Schneeengel.

Ich mag heißen Tee trinken und warme Suppe essen wenn es draußen kalt ist und es ist toll meine Kuschelsocken und „Bettsocken“ an zu ziehen. Natürlich kann man das ganze Jahr über Plätzchen backen aber im Winter macht es einfach mehr Spaß. Ich liebe Mandarinen, Zimt und Weihnachtsmandeln und natürlich Maronen. Aber dass passt nun mal nur im Winter. Genauso wie der Gang über den Weihnachtsmarkt. Super finde ich auch dass man den Hausflur oder Balkon als zusätzlichen Kühlschrank nutzen kann. Für mich hat der Winter mit seinen Schnee und Eisdecken, den Schneeflocken und Eiszapfen etwas Magisches wie aus einem Märchen.
Zudem bringt der Winter auch den Nikolaus, Weihnachten, Sylvester und Karneval auf welche ich mich immer sehr freue und gerne feiere.

Wintersport allerdings betreiben wir nicht. Auf wackeligen Füßen einen Berg herunter schlackern oder Stundenlang mit Ski durch den Schnee laufen ist dann wirklich nicht mein Ding. Außerdem bin ich ein „Schisser“ was so manche Sachen angeht. Der Skilift könnte ausfallen und ich hänge da oben fest oder noch schlimmer und die Gondel reißt ab oder ich verpasse mit meinem dicken Hinterteil den Sessel und setzte mich daneben 😉 Ne, ne, dass lassen wir lieber. Aber ich setzte mich dort gerne in eine der Almhütten und trinke einen heißen Grog während die anderen versuchen sich nicht die Beine zu brechen.
Da es dieses Jahr bei uns sehr viel geschneit hat werden wir für die nächste Session dann wohl auch mal einen Schlitten besorgen. Dann sind die Kinder auch groß genug und wissen was man damit macht. Zudem ist es einfacher einen Schlitten zu ziehen wie einen Kinderwagen durch den Schnee zu schieben. Vielleicht trau ich mich ja und setz mich mal mit drauf 😉

Dass alles ist für mich Winter ABER:

Ich friere nicht gerne. Wenn die Temperaturen unter 0°C fallen ist der Spaß für mich vorbei. Dann muss ich mich so dick anziehen das ich mich kaum bewegen kann. Meine Füße müssen warm sein doch zu 90% bekomme ich kalte Zehe die dann anfangen weh zu tun.
Es regt mich auf das sobald hier 2 Flocken Schnee vom Himmel fallen die öffentlichen Verkehrsmittel und die Autofahrer (Radfahrer) durchdrehen. Die Busse haben Verspätung oder fallen ganz aus. Und wenn einer kommt ist er maßlos überfüllt so dass man nicht rein kommt.
Wenn der Schnee sich in Matsch verwandelt und es eisig kalt ist und dazu regnet ist das einfach nur eklig, alles ist feucht, kalt, nass, schmutzig und tropft. Brrrrrrrr.

Ich hasse es morgens auf zu stehen und auf kalten Boden zu treten. Wir lassen die Heizung nachts nicht komplett durchlaufen und dann kühlt es doch schnell aus.
Es ist sowieso eine Unverschämtheit, wie ich finde, dass wir so teure Heizkosten bezahlen müssen. Wir können ja nichts dafür dass Winter ist, jeder hat ein Recht darauf nicht zu frieren. Was mich direkt zum nächsten Punkt bringt das es im Winter zu viele Menschen und auch Tiere gibt die qualvoll leiden und sogar sterben. Niemand sollte bei Minustemperaturen auf der Strasse liegen müssen und erfrieren.

Es macht mich aber auch ein wenig depressiv wenn ich morgens aufwache und es noch dunkel ist und um 15:00- 16:00 Uhr schon wieder.
Mich nerven dauernd wiederholte Weihnachtslieder und TV- Sendungen in denen nur Winterlandschaften mit schnulzigen Songs gezeigt werden.
Und ich hasse es wenn ich nicht laufen kann sondern über die Strassen schlittere und permanent Angst haben muss das ich ausrutsche und falle.
Die Anzahl der Sachen die ich im Winter für die Kinder einpacke wenn wir unterwegs sind steigt ermesslich und aus einem: wir gehen mal fix was einkaufen wird auf einmal ein 1,5 stündiger Anzieh- und vorbereitungs- Marathon.

Wie jede Jahreszeit bringt der Winter schöne und weniger schöne Seiten mit sich. Ich mag den Winter aber bin auch froh wenn er endlich vorbei ist. Alles muss begrenzt sein und ein Ende haben. Für mich ist das Thema Winter und alles was dazu gehört mit diesem Beitrag auch abgeschlossen. Ich mag nichts mehr vom Schnee, Weihnachten, Kekse backen, Last Christmas oder dem Winter wissen. Irgendwann sollte auch Schluss sein.

In diesem Sinne freue ich mich nun auf die „jecken Tage“ und danach auf ein bisschen mehr Sonne und die Osterzeit. Ja, ich weiß dass es schon fast überall Oster Dekoration und Naschereien zu kaufen gibt, dennoch wird dies erstmal von mir boykotiert. Alles sollte einen richtigen Zeitpunkt haben, würde mich nicht wundern wenn es in zwei Wochen neue Bikini- Angebote auf den Markt kommen.

 

Ach und was ich schon komplett verdrängt habe: Als Kind, da muss ich so zwischen 6 und 8 gewesen sein, bin ich auch einmal auf einem zu gefrorenen See ausgerutscht und habe mir so den Hinterkopf geschlagen das ich Ohnmächtig war. Und natürlich eine dicke Beule hatte. Was wieder ein Minuspunkt für den Winter ist 😉

Advertisements

Über Queen of Home

Im Moment verbringe ich meine Zeit damit, an meinem Blog https://queenofhome.wordpress.com/ zu arbeiten und den Weg vom Wickeltisch in die Küche zur Milchflasche zu planen. Auf dem Weg dahin liegt der Flur des Spielzeuggrauens und so manch einer wurde schon von Teddy verschleppt und nicht mehr gefunden.....
Dieser Beitrag wurde unter Blogger-Aktion, Sandra & Sandra suchen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Blogger- Aktion: Sandra und Sandra suchen #3

  1. sunny69a schreibt:

    Hallo Andrea,
    schön, dass Du dem Winter auch so viele positive Seiten abgewinnen kannst. Da bist Du glaube ich die erste 😀 Wenn ich nur an das Schnattern vor Kälte denke, bekomme ich nen Hals. Obwohl ich ein Winterkind bin und ihn angeblich lieben müsste, ist das überhaupt nicht so. Ich bekomme schon Kopfschmerzen, wenn ich nur von deinem Sturz lesen.

    Liebe Grüße
    Sandra

  2. sabo schreibt:

    … ) Der Schisser sei Dir zugestanden.
    Lächeln musste ich über die Ostersachen – ich hab auch nur mit dem Kopf geschüttelt, als ich das ganze Zeugs schon im Supermarkt gesehen habe. Ende März ist erst Ostern, da muss der Osterhasi nicht im direkten Anlauf auf den Platz vom Weihnachtsmann springen.
    Schön, dass Du wieder dabei bist.
    LG, Sabo

    • Dickbauchhase schreibt:

      Mache imme rgerne mit. Muss gestehen das ich Teil 2 einfach verpasst habe* schäm* habe den Beitrag aber schon geschrieben. Meiner besseren Hälfte gefällt er aber nicht deshalb wird er noch überarbeitet und nachgereicht 😉

Deine Meinung ist gefragt :

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s