Test / Bericht: Bastel – Kleber von Folia Bringmann

BewertungskroneBastelkleberIn den letzten Tagen haben wir ja viel gebastelt und unter anderem den Universal Bastel – Kleber von Folia benutzt. Ich hatte ihn gekauft da ich davon ausgegangen bin das er so wie der Bastel Kleber / Leim ist den man aus dem Kindergarten z.B. kennt ist. Die Flasche hatte ich im Baumarkt geholt. Er ist aber auch im Internet bei einigen Anbietern erhältlich. Hier empfiehlt sich allerdings ein genauer Preisvergleich da der Preise von / bis keine Grenzen gesetzt sind.

Leider kann man auf der Hauptseite der Firma keine Bestellungen tätigen.
Ebenso  wenig konnte ich bei dem Produkt  und auch im Internet  keine Inhaltsstoffe ausfindig machen.

Produkt:
Hersteller / Nummer:
Inhalt:
Maße:
Gewicht:
Preis: 
Universal Bastel – Kleber
Folia Bringmann / 55021
80 ml / 90 g
8,5 x 3 x 20 cm
110 g
2,89 Euro  ( 4,99 Euro/100g )
Produktbeschreibung:
Der Transparente Universal Bastelkleber eignet sich hervorragend um z.B. Mosaiksteine, Tonkarton, Moosgummi u. v .m. zu befestigen.
In einer praktischen, wieder verschließbaren Flasche mit Dosierspitze.

BastelkleberDie Klebstoffflasche befindet sich in einer Um – Verpackung aus Karton und Hartplastik. Diese lässt sich leicht an der Rückseite öffnen um den Kleber zu entnehmen.

 

 

IMG_3035Die Flasche selber besteht aus weichem Kunststoffmaterial.
Es ist milchig, weiß aber man kann den Inhalt gut erkennen.
Auf der Vorderseite befindet sich ein Produktaufkleber.
Der Schraubverschluss verfügt über eine Dosierspitze mit Verschlusskappe.

 

 

Die Flasche lässt sich ohne große Mühe zusammen drücken um den Kleber zu dosieren.Trotz mehrfachen schütteln und auf den Kopf stellend er Flasche, lief der Kleber nicht flüssig aus der Flasche. Entweder es kam eine so geringe Menge heraus das man einige Male über die zu klebende Stelle gehen musste oder es kam so viel heraus das man ein Tuch zum weg wischen brauchte. Auch nachdem ich die Öffnung mit einer Nadel gesäubert hatte blieb es dabei.

Bereits beim ersten verkleben stieg mir ein sehr strenger und beißender Geruch in die Nase.
Während der Bastelarbeiten hatte ich schon das Fenster geöffnet aber dennoch starke Kopfschmerzen bekommen. Obwohl das Fenster die ganze Nacht hindurch geöffnet war
roch das Zimmer noch am nächsten Morgen nach dem Kleber.

Der Kleber kommt weiß aus der Flasche heraus und wir nach dem trocknen durchsichtig. Er hat eine leimartige Konsistenz und lässt sich mittelschwer verteilen.
Er weißt die Eigenschaften eines Sekundenklebers auf.
Man muss sehr schnell handeln um die zu verklebenden Sachen zu bearbeiten.
Innerhalb der ersten 2-3 Sekunden sieht man schon wie der aufgetragene Kleber anfängt zu trocknen. So verklebt er fast alle Materialien sehr fest, sogar 2 feuchte Babyreinigungstücher miteinander die ich benutzt hatte um übertretenden Kleber zu entfernen.

 
BastelkleberBastelkleberLeider klebt er aber auch ebenso gut auf der Haut. Der Bastel – Kleber legt sich mit einem hauchdünnen Film über die Haut und verklebt diese. Auch nach mehrmaligem Händewaschen mit und ohne Seife und diversen anderen Wasch – Spül und Reinigungsmitteln  sowie mit und ohne Handbürste bekam ich den Kleber nicht von den Fingern.

 
BastelkleberEr ließ sich dann mit einem sauberen Geschirrtuch Stück für Stück „abrubbeln“ der Geruch blieb aber an den Fingern haften.
Bei späteren, kurzen Nachklebearbeiten habe ich dann einmal Handschuhe benutzt.

 

 

Fazit:
Für leichte Bastelarbeiten oder das basteln mit Kindern zusammen rate ich von diesem Kleber eindeutig ab. Durch den Geruch, die Dosierung und die Klebkraft ist er völlig ungeeignet.

Wenn man einen Kleber sucht der innerhalb weniger Sekunden klebt und auch schwierige Materialien wie zum Beispiel Gummi, Holz oder sogar angefeuchtete Materialien zusammen haftet dann ist er durchaus zu gebrauchen.

Meine Bewertung:
                                       
BewertungskroneBewertungskrone

Advertisements

Über Queen of Home

Im Moment verbringe ich meine Zeit damit, an meinem Blog https://queenofhome.wordpress.com/ zu arbeiten und den Weg vom Wickeltisch in die Küche zur Milchflasche zu planen. Auf dem Weg dahin liegt der Flur des Spielzeuggrauens und so manch einer wurde schon von Teddy verschleppt und nicht mehr gefunden.....
Dieser Beitrag wurde unter Kreatives, Test - Bericht abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Deine Meinung ist gefragt :

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s