Rezept: Versteckter Apfel – Kuchen mit Mandelkruste

Bewertungskroneversteckter Apfelkuchen

Letzte Woche habe ich einen „versteckten Apfel“ Kuchen gebacken. Allerdings nicht für uns selber sondern für jemand anders. Leider 😦 Ich habe den gerne gebacken denn im Tausch dafür habe ich einen schönen Laufstall nach Hause gebracht bekommen. Allerdings muss der so gut gewesen sein das ich 1 Stunde später schon eine Mail bekam das er ein „Traum“ ist. Konnte ihn ja nicht probieren und da ich mir das Rezept spontan ausgedacht habe fehlt leider der Erfahrungswert. Werde ihn aber diese Woche noch mal backen für uns zu Hause. Vielleicht ist ja jemand schneller von Euch und sagt mir ob er wirklich so gut war 😉

Zutaten:

500 g Mehl
½ Päckchen Backpulver
200 g Zucker
2 Vanillezucker
200 g Mandelblättchen
4 Äpfel
Rum oder Aroma oder Amaretto
etwas Zitrone
1 Prise Salz
250 g weiche Butter
4 Eier
50 g Butter
2 El Zucker
2 El Zimt
½  – 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
125 ml Milch

Zubereitung:

Eine Springform einfetten oder mit Backpapier auslegen.

Die Äpfel waschen, schälen, entkernen und in dicke Spalten schneiden. In eine Schüssel geben und mit etwas Zitrone beträufeln.

Mehl mit Backpulver in einer Schüssel mischen, 200g Zucker, Vanillezucker, Salz, 250 g Butter, 4 Eier, 1 El Zimt, Aroma und Milch zu einem glatten, geschmeidigen Teig verarbeiten. Wenn er zu fest ist, noch  etwas Milch  hinzu geben.

Die Hälfte des Teiges in die Springform füllen. Die Apfelspalten Fächerförmig auf dem Teig verteilen, ruhig etwas übereinander legen. 1 El Zimt und 1 El Zucker mischen und über die Äpfel streuen. Danach das Vanillepuddingpulver darüber sieben. Den Rest des Teiges darauf verteilen.

Die Mandelblättchen auf dem Teig verteilen. 50 g Zucker darüber streuen und circa 50 g Butter in Flöckchen darauf verteilen.
Im Ofen bei 180°C circa 40 Minuten backen. Bitte Garprobe machen.

versteckter Apfelkuchen

Advertisements

Über Queen of Home

Im Moment verbringe ich meine Zeit damit, an meinem Blog https://queenofhome.wordpress.com/ zu arbeiten und den Weg vom Wickeltisch in die Küche zur Milchflasche zu planen. Auf dem Weg dahin liegt der Flur des Spielzeuggrauens und so manch einer wurde schon von Teddy verschleppt und nicht mehr gefunden.....
Dieser Beitrag wurde unter Essen und Trinken, Rezepte für jeden Anlass abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Deine Meinung ist gefragt :

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s