Rezept: schnelle Apfelbrötchen

Was macht man, wenn wieder zu viele Äpfel zu Hause sind ?! Schnelle Apfelbrötchen… Sind eine Möglichkeit, leicht gemacht, preiswert, super lecker. Kinder sind begeistert davon und sie lassen sich auch gut einfrieren oder mitnehmen für unterwegs.

Zutaten:

2-4 Äpfel
70 g Butter
1 EL Zitronensaft
70 g Zucker
2 Vanillezucker
1 Ei
100 ml Milch
250 g Mehl
1 TL Backpulver
Zimt

Zubereitung:

Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel oder Spalten schneiden. In eine Schüssel geben und mit Zitronensaft beträufeln.
Butter in einem kleinen Topf schmelzen und zur Seite stellen.
Eier und Zucker in einer Schüssel, mit dem Mixer, cremig schlagen. Danach Mehl und Backpulver in die Schüssel sieben.
Milch und Butter zugeben und alles mit einander vermengen.
Danach die Äpfel unterheben.

Mit der Hilfe von 2 Esslöffeln 6-8 Teighäufchen auf ein,
mit Backpapier ausgelegtes, Backblech legen.
In einer kleinen Schüssel etwas Zimt mit Zucker mischen und auf die Brötchen streuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C circa 20-25 Minuten backen.

Frisch und warm schmecken sie am besten, besonders mit einer leckeren Vanillesoße 😉

                                                         

Meine Bewertung:
                                      

Advertisements

Über Queen of Home

Im Moment verbringe ich meine Zeit damit, an meinem Blog https://queenofhome.wordpress.com/ zu arbeiten und den Weg vom Wickeltisch in die Küche zur Milchflasche zu planen. Auf dem Weg dahin liegt der Flur des Spielzeuggrauens und so manch einer wurde schon von Teddy verschleppt und nicht mehr gefunden.....
Dieser Beitrag wurde unter Essen und Trinken, Kreatives, Rezepte für jeden Anlass, Winter - Weihnachten abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Rezept: schnelle Apfelbrötchen

  1. so jetzt möchte ich mich für das leckere Rezept bedanken. Bin grad fertig geworden und hab sie in kleinen Förmchen gebacken …. lecker. Wollte ein Foto anhängen aber das geht nicht…
    LG Manuela

  2. das hört sich auch gut an und ich glaub das krieg ich hin… danke für die tollen Rezepte 😉

Deine Meinung ist gefragt :

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s